Klausheider SC - SC Futsalinho 03


Spielinfos   
Datum:19.09.2009Schiedsrichter:TSV Lattenschuss
Anstoß:15:00 UhrZuschauer:15
Spielort:Hövelhof Rasenplatz Fotos zum Spiel
 
Ergebnis:13:0 (7:0)

Spielstatistiken
» Eingesetzte Spieler
KSC:, , , , , , , , , , , , , , ,
SCF:, Boris, , , , , , , Tobias
 
» Torschützen
KSC:, , , , , , , ,
SCF:-

Spielberichte
» Klausheider SC:
Viel muss und kann man zu diesem Spiel eigentlich nicht schreiben. Der Klausheider SC dominierte die Partie von der ersten bis zur letzten Spielminute komplett und ohne Gegenwehr der Futsalinhos, die scheinbar einen rabenschwarzen Tag erwischten. Bei allerbestem Fußballwetter und strahlendem Sonnenschein reisten die Gäste mit nur einem einzigen Auswechselspieler an, was sich im Verlauf des Spiels konditionell deutlich bemerkbar machte. Gegen die Übermacht an KSC-Spielern konnten sie einfach nichts ausrichten. Zu bemerken ist jedoch, dass beide Mannschaften ohne ihren etatmäßigen Trainer antraten.

Die schnelle und frühe Führung war erst der Anfang eines Torfestivals. Ein paar kleinere Highlights waren allerdings im Verlauf des Spiels doch noch zu finden. Auf KSC-Seite muss der Doppelpack unseres Edeljokers Andre Kaimann erwähnt werden, der ein sensationelles Tor mit dem Bauch, nach doppeltem Doppelpass zwischen ihm und dem Pfosten, erzielte. Als Negativhighlight muss unser Chancentod und Stürmerlegende Wendelin herhalten, der es nicht schaffte den Ball aus 1,5m Entfernung, trotz Anstoppens mit der Brust, ins leere Tor einzuschieben und hämmerte den Ball noch übers und neben das Tor ins Fangnetz. Auf Futsalinho-Seite stach Boris durch seine Ballverliebtheit und technische Versiertheit hervor, indem er den Ball mit dem Fuß hochspielte und auf dem Kopf dreimal balancierte. Sein Gegenspieler staunte nur und konnte vor Ehrfurcht nicht eingreifen.

Nachdem das Spiel durch die 7:0-Halbzeitführung schon früh entschieden war, brachten beide Mannschaften die zweite Halbzeit ohne nennenswerte Ereignisse sicher nach Hause. Die Torschützen waren 3x Daniel, Doppelpack von Torjäger Horst, Edeljoker Kaimann und unserem eigentlich Torwart Robs, der sein(e) erstes(n) Hochstift Liga-Tor überhaupt erzielte. Dazu gesellten sich noch Andre K., Flo, Matze und Ilse, ebenfalls mit seinem ersten Ligaspieltor für den KSC.

Die Partie wurde sehr souverän, fehlerfrei und problemlos von den guten Schiedsrichtern des Pflaumenbaum geleitet. Es war durchweg eine sehr harmonische, stets faire und leider auch zu eindeutige Partie mit dem verdienten Sieger Klausheider SC. Nach dem Spiel versammelten sich die beiden Schiedsrichter (Pflaumenbaum), zwei Abgesandte der Forenkicker, die Futsalinhos und der Klausheider SC zu einem gemütlichen multikulturellen Grillnachmittag mit Wurst, Steaks und Bier. Ein toller und harmonischer Ausklang eines schönen Fußballnachmittags mit netten Gesprächen und hoffentlich auch viel Spaß auf allen Seiten.
 
» SC Futsalinho 03:
Historische Niederlage für den SC Futsalinho in Hövelhof
(ph) Die Hoffnungen der Futsalinhos, die "Mini-Krise" gar nicht erst zu einer großen Krise werden zu lassen, lagen auf dem Spiel gegen den Spitzenreiter der Hochstift Liga. Gegen den KSC war ein schweres Spiel zu erwarten und die Futsalinhos gingen als klarer Außenseiter in die Partie. Was sich aber in den 60 Minuten auf dem Feld abspielte, war so nicht zu erwarten. Mit 13:0 (7:0) wurden die Futsalinhos klar deklassiert.

Mit einem nicht optimal besetzen Kader mussten die Spieler des SC Futsalinho in die Partie gehen. Kurzfristige Absagen und Verletzungen machten die Aufgabe für das Gründungsmitglied der Hochstift Liga nicht einfacher. Der Anfang war denkbar ungünstig. Schon nach wenigen Minuten kam ein gefährlicher Aufsetzer in Richtung Futsalinho Gehäuse. Abwehr und Torwart waren sichtlich überrascht und die Futsalinhos lagen schon in Rückstand. Ein Zustand, an den man sich in der Folge gewöhnen musste. Platzierte Schüsse, gefährliche Aufsetzer oder kraftvolle Kopfbälle der Hausherren sorgten immer wieder für große Probleme. Nach dem schnellen 2:0, 3:0 und 4:0 war auf Seiten der Mönkeloh-Spieler die Luft endgültig raus. Die Gegenwehr hielt sich in Grenzen und man ließ sich phasenweise vorführen. Entsprechend netzten die schnellen, wachen und technisch Starken KSC-Spieler noch zum 5:0, 6:0 und 7:0 ein, bis die Pause endlich für ein paar Minuten Erholung brachte.

Nach der Pause setze sich das Debakel nahtlos fort. Zwei Chancen gab es auf Seiten der Gäste bis der KSC wieder das Scheibenschießen aufnahm. Die einzigen Angriffsversuche des SCF waren lange Bälle oder einzelne Sprints, die meistens von der KSC-Defensive abgefangen wurden oder schwach aufs Tor gebracht wurden. Auch Weitschüsse halfen nicht, den Schlussmann des Klausheider SC zu gefährden. Lediglich einmal musste sich dieser bei einem Schuss strecken. In der Folgen fing man sich noch weitere Tore bis nach 60 Minuten endlich Schluss war.

Insgesamt ein faires Spiel ohne böse Fouls oder unnötige Diskussion. Wenigstens in der dritten Halbzeit, dem gemeinsamen Grillen, konnten die Futsalinhos mithalten. Die Niederlage fiel sicher nicht zu hoch aus. Der KSC war klar besser und ließ dem SC Futsalinho nicht den Hauch einer Chance. Passend zur aktuellen Futsalinho-Situation war es nicht einmal möglich, bei einer Mannschaft von ca. 32 Mann einen kompletten Kader von 10 Feldspielern und einem Torwart zu stellen.

Termine

22.06. EPK - WRPInfo
22.06. RBP - PBTInfo
23.06. FCN - SCFInfo
23.06. LSL - ZENInfo
06.07. SCF - WRPInfo

Aktuelle Tabelle

Hier geht's zu der Tabelle


Sponsoren