Klausheider SC - FC Teutonia


Spielinfos   
Datum:15.09.2009Schiedsrichter:Nicht vor Ort.
Anstoß:19:00 UhrZuschauer:9
Spielort:KSC-Rasenplatz 
 
Ergebnis:8:3 (4:1)

Spielstatistiken
» Eingesetzte Spieler
KSC:, , , , , , , , , , , , , , ,
FCT:, , , , , , , , , ,
 
» Torschützen
KSC:, , , , , ,
FCT:, , ,

Spielberichte
» Klausheider SC:
Es kam zum Aufeinandertreffen der beiden besten Defensivreihen der Liga. Der Klausheider SC mit 30 Gegentoren und der FC Teutonia mit 31 Gegentreffern. Also konnte eine Torflut von Vornherein eigentlich ausgeschlossen werden.

Aufgrund der Jahreszeit und der früher einsetzenden Dunkelheit wurde das Spiel eher als geplant angepfiffen. Da der regulär angesetzte Schiedsrichter nicht aufgetaucht ist schnappte sich ein passives KSC-Mitglied die Pfeife und leitete die Partie fehlerfrei.

Das Spiel verlief für die Heimmannschaft optimal. Bereits in der 3. Spielminute schlug der Klausheider Toptorjäger Horst zu und erzielte die frühe 1:0 Führung. Zwei Spielminuten später schaffte es Verteidiger Fabian den Gegner zu düpieren indem er seinen Gegenspieler tunnelte, um dann aus 16m den Torwart auszugucken und überlegt ins lange Eck einzuschieben. Das gab den Hövelhofern die nötige Sicherheit und Ruhe um das Spiel zu kontrollieren. Nach knappen 10 Minuten ohne beidseitigen Torerfolg war es erneut der KSC, der durch den frisch gebackenen 18-Jährigen Youngster Rene auf 3:0 erhöhte. Kurz darauf konnte sich Andre K. mit einem Gewaltschuss ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Gewaltschüsse hatten allerdings auch die Teutonen zu bieten, zwar nur unfreiwillig, aber dafür äußerst effizient. Bei einem Klärungsversuch des Klausheider Verteidigers wurde, durch einen Pressschlag, das Schienbein vom Teutonia-Stürmer getroffen und direkt aufs eigene Tor abgelenkt. Heimkeeper Marco war zu überrascht und konnte bei dem doch recht harten Abpraller nichts mehr ausrichten. Somit war der Halbzeitstand 4:1.

In der zweiten Hälfte ging es genau so weiter wie in der ersten. Der schnelle Treffer direkt nach dem Seitenwechsel durch Dome sorgte daür, dass die Klausheider weiter auf der Siegerspur blieben. Kurz darauf schlug unser Torschützenkönig Horst erneut zu und erhöhte auf 6:1. Anschließend kam es noch zu einem bedeutendem Highlight, denn der kleinste und jüngste Spieler auf dem Platz, Florian, setzte sich nach einer reingeschlagenen Ecke gegen alle Gegenspieler im Strafraum durch und köpfte zum 7:1 ein. In der folgenden Phase musste der amtierende Meister noch einen Doppelschlag der Teutonen hinnehmen und besonders schlimm war dabei das 7:3, wo der KSC-Verteidiger nach einer Ecke seine Position am kurzen Pfosten verlassen hatte und der Eckstoß direkt ins Tor ging. Ein absolut unnötiger, aber leider auch schöner Treffer :-). Mit dem Abpfiff erzielte Flo noch seinen 4. Saisontreffer und sorgte damit für den 8:3 Endstand.

Insgesamt eine relativ eindeutige und faire Partie mit zwei spielfreudigen Mannschaften. In der zweiten Halbzeit waren die Teutonen durch das verspätete Eintreffen ihrer letzten Spieler auch sichtbar mehr am Geschehen beteiligt und scheiterten öfters am starken KSC-Torhüter. Marco konnte noch einige große Chancen mit tollen Reflexen vereiteln und somit am einen starken Teil zum Endstand beitragen. Auf beiden Seiten sind schöne Treffer erzielt worden, wobei die Teutoniatore deutlich attraktiver und amüsanter für die Zuschauer waren. Ein schönes Spiel an einem, ansonsten ziemlich verregnetem Herbsttag!
 
» FC Teutonia:
-

Termine

22.06. EPK - WRPInfo
22.06. RBP - PBTInfo
23.06. FCN - SCFInfo
23.06. LSL - ZENInfo
06.07. SCF - WRPInfo

Aktuelle Tabelle

Hier geht's zu der Tabelle


Sponsoren