Brenner von Bosenholz - Klausheider SC


Spielinfos   
Datum:30.08.2009Schiedsrichter:Tudorfer Sambasohlen
Anstoß:16:30 UhrZuschauer:22
Spielort:Brenner Arena 
 
Ergebnis:2:3 (2:1)

Spielstatistiken
» Eingesetzte Spieler
BvB:, , , , , , , ,
KSC:, , , , , , , , , , ,
 
» Torschützen
BvB:, ,
KSC:, ,

Spielberichte
» Brenner von Bosenholz:
-
 
» Klausheider SC:
Die Serie der Brenner ist gerissen! Nachdem sie die letzten fünf Spiele ungeschlagen waren (vier Siege und ein Unentschieden), konnte der amtierende Meister ihren Lauf vorerst aufhalten, aber tat sich dabei doch enorm schwer.

Die Brenner setzten voll auf ihre Heimstärke und spielten sie auch gnadenlos aus. Bereits in den ersten Minuten konnten sie eine Ecke zur 1:0-Führung einnetzen und auch sonst gehörte die Anfangsphase komplett den starken Bosenholzern. Spielerisch und kämpferisch waren sie dem KSC in allen Belangen überlegen und die Folge daraus war natürlich der Ausbau auf 2:0. Im Laufe der Zeit erarbeiteten sich die Gäste auch immer mehr Chancen. Zweimal der Innenpfosten, einige starke Taten vom Keeper und die eigene Inkompetenz vorm Tor machten dem Favoriten unnötig das Leben schwer. Kurz vor der Halbzeit kam dann endlich der erlösende 2:1-Anschlusstreffer durch unseren Topstürmer Rene G. aka Horst.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Klausheider dann als neue Mannschaft aus der "Kabine". Das frühe Stören und Zustellen der Brenner wurde einfach kopiert und gegen sie vergewendet, was die Heimmannschaft auch deutlich mehr unter Druck setzte. Das Spiel und die Wortgefechte wurden auf beiden Seiten immer hitziger und es kam zu einigen schwierigen Situationen für den Schiedsrichter. Letztendlich gab es noch mehrere Großchancen auf beiden Seiten, wobei der KSC zwei davon verwandeln konnte (Matze und Horst) und die Brenner keinen. Damit hieß der glücklichere Gewinner Klausheider SC.

Es war ein ziemlich hart geführtes Spiel von beiden Seiten, wo keiner so recht zurückstecken wollte. Nach der frühen und absolut verdienten Führung der Brenner, die zu dem Zeitpunkt einfach die deutlich bessere Mannschaft war, kämpften sich die Klausheider zurück in die Partie. Durch das Vergeben von zahlreichen Großchancen auf beiden Seiten (KSC: Pfostentreffer, guter Brenner-Torwart / BvB: einige Male allein vorm Tor) hätte das gerechte Ergebnis für das Match wohl eher 5:5 oder 6:6 als 2:3 lauten müssen. Die Hövelhofer nehmen die glücklichen drei Punkte natürlich, als Wiedergutmachung für das Umschießen unseres Maskottchens, dankend entgegen ;-). An den Wortgefechten und das Meckern über Entscheidungen des Schiedsrichters sollten beide Seiten aber noch ein wenig arbeiten.

Termine

28.09. PBT - LSLInfo
28.09. RBP - SCFInfo
29.09. WRP - FCNInfo
12.10. FCN - PBTInfo
12.10. RBP - WRPInfo

Aktuelle Tabelle

Hier geht's zu der Tabelle


Sponsoren