Brenner von Bosenholz - Almekicker 08


Spielinfos   
Datum:25.04.2010Schiedsrichter:Schwarz Gelb Dalheim
Anstoß:19:00 UhrZuschauer:28
Spielort:Waldstadion 
 
Ergebnis:4:3 (1:2)

Spielstatistiken
» Eingesetzte Spieler
BvB:, , , , , , , , , , , ,
ALK:Adam, , Anthony, Christian, , , Maurizio, , Paul, , , Sven, Werner
 
» Torschützen
BvB:, , ,
ALK:Maurizio, ,

Spielberichte
» Brenner von Bosenholz:
Alle guten Dinge sind drei!
Die Brenner erkämpften sich den 3. Sieg in Folge gegen die Almekicker.

Gleich nach 1-2 Minuten erzielten die Almekicker mit einem wirklich wunderschönen Kopfball das 0:1. Danach waren die Brenner erst mal geschockt und legten noch einen Gang zu. Und guter Fußball wurde gespielt, nur leider mit etwas Pech auf unserer Seite, da die Schüsse entweder daneben gingen oder wirklich gut vom 3. Ersatztorwart der Almekicker pariert wurden. Doch dann nach knapp 25 Minuten kam ein langer Ball auf Udo, der zu Thomas köpfte, der zu Heiner köpfte, der einfach mal um sich geschaut hat (3 Almekicker um sich gesehen hat) und einen Fallrückzieher probierte der dann auch wirtlich reinging. Die Brenner und die etwa 10 mitgereisten Fans waren aus dem Häuschen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erzielten die Almekicker mit derselben Aktion wie zum 0:1 das 1:2.

In der Halbzeit wurden die Brenner zusammen gerufen und haben erstmal von Schmidt ein wenig Lack bekommen, dass niemand bei seinem Mann steht. Die Taktik wurde neu besprochen und dann ging es auch schon wieder los.

Nach der Halbzeit wurde auch Thomas nochmal belohnt für die in der ersten Halbzeit verstolperte Chance und traf zum 2:2. Danach waren die Almekicker ein wenig unsicher und haben Pät von der Mittellinie bis in den Strafraum laufen lassen, der dann zum 3:2 verwandelte. Und weil es gerade so gut lief, erhöhte Heiner aufs 4:2. Die Almekicker waren etwas niedergeschlagen, wollten aber noch nicht aufgeben. Die Brenner waren etwas zu sehr von sich überzeugt und so fiel der Anschlusstreffer zum 4:3. Doch zum Glück war wenige Minuten später das Spiel zu Ende.

Die Brenner siegten gegen die Almekicker mit einem 4:3 (1:2). Fazit: Es war ein wunderschönes Spiel bei wunderschönem Fußballwetter. Und ein dickes Lob an Adam, den 3. Ersatzkeeper der Almekicker, der uns das Leben wirklich schwer gemacht hat. Denk mal an eine Zukunft als Torwart nach, war echt super. ;)
 
» Almekicker 08:
Knappe 3:4-Niederlage der Almekicker gegen den BvB
Am dritten Spieltag dieser Hochstift Liga-Saison hatten es die Almekicker mit den Brennern von Bosenholz zu tun, die mit zwei Siegen nach zwei Spielen einen perfekten Saisonstart hinlegten. Auf dem Punktekonto der Almekicker waren bis dato drei Punkte verbucht: Nach dem 7:3-Auftakterfolg über den SC Futsalinho folgte eine klare 0:6- Niederlage gegen den Pflaumenbaum, bei dem das Almekickerteam jedoch stark dezimiert auftreten musste.

Auch zum Spiel gegen den BvB konnte sich keiner der langzeitverletzten Torhüter Jürgen (Beckenbruch) und Radi (Sehnenscheidentzündung in der Schulter) sowie der Feldspieler Detlef (Bandscheibe) und Wessy (Schlüsselbeinbruch) einsatzbereit melden. Dafür waren bis auf zwei Ausnahmen alle restlichen Spieler mit an Bord und so freute man sich bei bestem Fussballwetter auf ein schönes Sonntagabendspiel.

Ganz zur Freude der Almekicker klingelte es bereits nach einer Minute im Kasten des BvB. Nach einer Svenflanke von rechts köpfte Neuzugang Simon mit seinem ersten Ballkontakt in der Hochstift Liga die 1:0- Führung für die Almekicker. Unbeeindruckt vom schnellen Rückstand spielte der BvB konsequent und zügig nach vorne und konnte sich einige gute Chancen herausarbeiten, die allerdings allesamt vom Ersatzkeeper Adam mit teils glänzenden Paraden entschärft wurden. Dann war es aber doch soweit: Nach einem schnellen Konter der Brenner und einem sehenswerten Fallrückzieher legte sich der bis dato sichere Keeper Adam das Ei fast selbst ins eigene Tor. Doch jetzt begannen die Almekicker richtig gut zu kombinieren und wollten den Fauxpas ihres Torwarts wiedergutmachen. Dies gelang dann auch noch in der ersten Halbzeit, nachdem wiederum Simon mit dem Kopf eine schöne Flanke von Mauri zur 2:1-Halbzeitführung einnickte.

In der zweiten Hälfte wurden die Angriffe der Gegner wieder häufiger, doch zunächst konnte der BvB auch daraus kein Kapital schlagen. Nach einem wirren Durcheinander im Almekicker-Strafraum, wo es die Verteidiger verpasst haben den Ball einfach rauszuschlagen, glichen die Gegner des BvB zum 2:2 aus. Wie in der ersten Halbzeit erhöhten die Almekicker nun wieder den Druck und kamen durch Mauri, Sven und Simon zu guten Chancen, die leider nicht verwertet worden sind. Der ebenfalls sehr starke BvB- Keeper „Schuuuuuuh“ war dann der Ausgangspunkt zur 3:2-Führung des Gegners. Nachdem Sandro frei vor dem Torwart an ebendiesem scheiterte kam der Abpraller zum Gegner und der konterte nun vorzüglich. Abgeschlossen mit einem exakt gezielten Distanzschuss gelangten die Almekicker nun zum ersten Mal in dieser Partie ins Hintertreffen. Diese Tatsache schien die Mannschaft nun zu lähmen und gleich zwei Minuten später folgte das 2:4. Wiederum machtlos musste Almekicker-Keeper Adam das Leder aus dem Netz holen, nachdem der 2m-Riese des BvB den Ball technisch perfekt an den langen Innenpfosten zirkelte. Die Almekicker stemmten sich gegen die drohende Niederlage und kamen nochmals durch Chris und Toni zu guten Chancen, bevor Mauri mit einem trockenen Rechtsschuss auf 3:4 verkürzte. Da waren es aber nur noch fünf Minuten zu spielen und die Zeit wurde knapp. Die letzte Chance zum Ausgleich hatte ausgerechnet der Keeper Adam, als er in der letzten Minute bei einer Ecke von Chris getreten nach vorne geeilt ist. Allerdings bekam er keinen Druck auf den Kopfball und so konnte der am zweiten Pfosten stehende BvB-Spieler den Ball deutlich vor der Linie klären. So kam noch mal der schnelle und wendige BvB-Stürmer Udo an den Ball, verfehlte aber von der Mittellinie nur knapp das leere Tor. Danach war leider Abpfiff und die Almekicker mussten sich den Brennern von Bosenholz nach einem sehr spannenden Spiel knapp mit 3:4 geschlagen geben.

Ein Lob an den guten Gegner und ein Dankeschön an den Schiedsrichter der SG Dalheim darf am Ende natürlich auch nicht fehlen. Der Zusammenhalt der Almekicker wurde bei diesem Spiel aber ebenso deutlich und so darf sich das Team auch mal selbst loben: Alle verletzten Spieler sind zum Spiel gekommen um den Mannschaftskollegen die Daumen zu drücken!! Als eine sehr gute Verstärkung konnte sich neben Simon auch Abwehrorganisator Toni auszeichnen, der dritte Neuzugang Stefan war leider von einer Grippe geschwächt und erhielt deshalb nur wenig Einsatzzeit.

Als nächster Gegner wartet nun das schwer einzuschätzende Team von CPD27, die zwar wie die Almekicker nur einen Sieg vorzuweisen haben, ihre zwei Niederlagen allerdings gegen den KSC und die Brenner von Bosenholz kassierten. Als Ziel bleibt aber natürlich ein Sieg, um wieder an die oberen Tabellenregionen Anschluss zu finden.

Termine

Zurzeit stehen keine weiteren Termine fest.

Aktuelle Tabelle

Hier geht's zu der Tabelle


Sponsoren