Forenkicker - Klausheider SC


Spielinfos   
Datum:01.11.2009Schiedsrichter:TSV Lattenschuss
Anstoß:16:30 UhrZuschauer:12
Spielort:Ahorn-Sportpark 
 
Ergebnis:12:11 (5:7)

Spielstatistiken
» Eingesetzte Spieler
FK:, , , , , , , , ,
KSC:, , , , , , , , , , , , , ,
 
» Torschützen
FK:, , , , , ,
KSC:, , , , , ,

Spielberichte
» Forenkicker:
Erster Sieg gegen den Klausheider SC
Am 01. November kam es im Ahorn-Sportpark zum Spitzenspiel der Hochstift Liga: Forenkicker gegen den Klausheider SC, der Zweitplatzierte gegen den Tabellenführer. Unsere personellen Voraussetzungen waren suboptimal. Wie bei der Niederlage gegen den SC Futsalinho stand kein etatmäßiger Torwart zur Verfügung, so dass sich erneut Kevin bereit erklären musste, unser Tor zu hüten. Zudem stand der Abwehrchef beim Anpfiff noch im Stau und einige Spieler gingen angeschlagen in die Partie. Allein Toni hatte vor dem Spiel ein gutes Gefühl. Die Gäste traten dagegen mit einem stärker besetzten Kader an als bei ihrem Sieg im Jahr zuvor. Geleitet wurde die Begegnung wie bereits im Hinspiel von Damian (Pflaumenbaum).

Die Gäste begannen das Spiel stürmisch. Bereits nach vier Minuten lagen wir mit zwei Toren zurück, so dass bei uns gemutmaßt wurde, ob wir das Spiel zweistellig verlieren würden. Doch keine zwei Minuten später stand es nach Toren von David, der sein Hochstift Liga-Debüt gab, und Alex S. plötzlich 2:2. Hoffnung machte sich breit, dass es vielleicht doch einstellig bleiben würde. Doch die Gäste spielten konzentriert weiter und zogen bis zur 20. Minute auf 2:6 davon. Dann aber brachte Gino die Wende - zumindest war er nach Spielschluss davon überzeugt. Nachdem er sich irgendwie durch das Mittelfeld gestolpert hatte, stand er plötzlich allein vor dem gegnerischen Tor. Sein Schuss wurde zunächst pariert, doch Gino setzte entschlossen nach und konnte (aus einer viel schwierigeren Situation als zuvor) den Treffer zum 3:6 erzielen. Der nächste Treffer der Gäste wurde postwendend mit dem 4:7 durch einen strammen Schuss Tonis beantwortet. Kurz vor der Pause konnte Dennis K. nach Zusammenspiel mit Alex S. noch auf 5:7 verkürzen.

Guten Mutes ging es also in die zweite Halbzeit. Die Gäste standen nun im Vergleich zur ersten Hälfte wesentlich defensiver. Trotzdem erzielten sie das erste Tor (5:8) nach dem Seitenwechsel. Nun sollte aber unsere große Aufholdjagd starten. Toni erzielte wiederum mit einem fulminanten Schuss das 6:8. Noch in der gleichen Spielminute lag der Ball plötzlich vor Simons Füßen. Da das gegnerische Tor leer war, hatte er keine Schwierigkeiten zum 7:8 einzuschieben. Wiederum eine Minute später erzielte der Tabellenführer den Treffer zum 7:9. Doch schafften wir erneut den Anschluss, als Alex S. (sonst eher mit einer Vorliebe für brachiale Gewaltschüsse) den Ball ganz einfach am Torwart vorbeischob. Zwei Minuten später schaffte David sogar mit seinem zweiten Tor des Tages den Ausgleich zum 9:9. Als Dennis K. mit einem Schuss aus halbrechter Position ins lange Eck traf, gingen wir zum ersten Mal in Führung. Spielübergreifend hat es ganze 227 Minuten bis zu diesem Moment gedauert. Kurze Zeit später war es wieder Dennis K., der aus ähnlicher Position wie beim Treffer zuvor sein drittes Tor des Tages erzielte (11:9). Die Klausheider wurden nun natürlich offensiver und kamen in der 53. Minute wieder auf 11:10 heran, nachdem sie zuvor viele Chancen ungenutzt ließen oder an der aufopferungsvoll kämpfenden Abwehr scheiterten. Auch Kevin konnte sich mehrfach auszeichnen und ließ das Torwartproblem vergessen. Durch die verstärkten Angriffsbemühungen der Gäste taten sich natürlich auch Kontermöglichkeiten für uns auf. Eine davon konnte Alex S. zum 12:10 nutzen, auch für ihn das dritte Tor des Tages. In der vorletzten Spielminute kamen die Gäste noch mal auf 12:11 heran, doch konnten wir die verbleibende Führung bis zum Abpfiff des souveränen Schiedsrichters halten.

Somit endete für uns eine lange Durststrecke. Natürlich läuft weiterhin alles auf eine Titelverteidigung des KSC hinaus, aber zumindest konnten wir verhindern, dass die Klausheider ihre zweite Meisterschaft schon bei unserem Heimspiel feiern. Mit dem Sieg konnten wir zudem alle Heimspiele der Saison gewinnen.
 
» Klausheider SC:
An diesem Spieltag konnte der amtierende Meister mit einem Sieg oder Unentschieden seine vorzeitige Titelverteidigung perfekt machen. Dementsprechend furios starteten die Klausheider auch und gingen mit den ersten Angriffen bereits 2:0 in Führung. Darauf folgte eine kleine geistige Auszeit mit Unkonzentriertheiten, die die eiskalten Forenkicker ausnutzten und innerhalb von kürzester Zeit zum Ausgleich führte. Aber dieser kleine Wachrüttler kam bei den Gästen an und die alte Dominanz wurde erneut hergestellt. Zügig fielen die Treffer 3-6 und man glaubte sich schon als sicherer Sieger. Aber da wurde die Rechnung ohne den Pokalsieger gemacht, der die Hövelhofer nie wirklich weit davon ziehen ließ und immer noch zum richtigen Zeitpunkt einen Anschlusstreffer erzielte. Kurz vor der Halbzeit kam dann noch ein schneller Doppelpack und der Zwischenstand zur Pause betrug nur noch 7:5 für den KSC.

Die zweite Hälfte startete ebenfalls wieder gut für die Klausheider und sie konnten die Führung ausbauen. Aber dann entwickelte sich plötzlich ein ganz anderes Spiel. Der Meister war einfach zu überheblich und selbstsicher und die Forenkicker wurden immer stärker. Ein Hin und Her, ein Auf und Ab auf beiden Seiten. War der eine Angriff abgeschlossen, folgte gleich der Konter aufs andere Tor. Ein schwacher und teilweise unglücklicher KSC-Keeper hatte große Probleme mit den harten Distanzschüssen und konnte viele nur abprallen lassen oder sie waren so platziert ins Eck, dass er chancenlos war. Am Ende schafften es die Forenkicker den eigentlich deutlichen Vorsprung der Hövelhofer aufzuholen und in eine eigene Führung, die dann bis zum Ende anhielt, umzubauen. Das Spiel endete dann mit einem 12:11 für die Paderborner, die dem KSC die zweite Saisonniederlage einbrachte. Der Schiedsrichter vom Pflaumenbaum leitet die Partie wie gewohnt fehlerfrei und tadellos!

Das war unsere erste Niederlage an der frischen Luft und kam für den Klausheider SC genau zum richtigen Zeitpunkt und holte ihn noch einmal zurück auf den Boden der Tatsachen. Die sonstigen Punktverluste über beide Saisons stammen alle aus Hallenspielen und somit sind die Forenkicker die bisher einzige Mannschaft, die uns in Freiluftspielen jemals schlagen konnte. Leider konnte die Meisterschaft noch nicht beim Erzrivalen zu Hause gefeiert werden, allerdings wurde durch diese Niederlage der direkte Vergleich gewonnen und die Chancen stehen immer noch bestens den Titel erfolgreich zu verteidigen.

Termine

22.06. EPK - WRPInfo
22.06. RBP - PBTInfo
23.06. FCN - SCFInfo
23.06. LSL - ZENInfo
06.07. SCF - WRPInfo

Aktuelle Tabelle

Hier geht's zu der Tabelle


Sponsoren